Mei Chang

Nach unten

Mei Chang

Beitrag  Mei Chang am So Aug 14, 2011 7:48 am

STECKI


Daten


Vorname: Mei

Nachname: Chang

Alter/Geburtsdatum: 14 / 13.1.1962

Blutstatus: Halbblut

Wohnort: London

Familie:

  • Mr. + Mrs. Chang (Eltern)

  • Yiu Chang (Bruder / 19 J. / später Vater von Cho Chang)




Aussehen


Aussehen: siehe Blid

Statur:
Mei ist sehr klein und zierlich. Mit ihren 1,48 und ihrem unschuldigen Hundeblick wird sie oft für jünger gehalten, als sie ist.

Besonderheit: Stumm

Avatarperson: Horikita Maki



Besitztümer


Zauberstab: Ulme / Einhornhaar / 8 1/2 Zoll

Besen: /

Haustiere: Eule



Schule


Haus: Hufflepuff

Schuljahr: 5

Lieblingsfach: VgddK

Hassfach: Geschichte der Zauberei


Charakter


Charaktereigenschaften:
Offen und gutherzig, wie sie ist, findet Mei überall leicht Freunde. Die kleine, optimistische Hufflepuff ist gern unter Menschen und für jeden Spaß zu haben, je mehr Trubel desto besser. Sie ist eine eifrige und wissbegierige Schülerin und ihre Noten lassen in den praktischen Fächern nichts zu wünschen übrig, nur bei Theoriefächern, wie zum Beispiel Geschichte der Zauberei, muss sie sich immer wieder zum Lernen zwingen. Denn wenn die aufgeweckte und vor Tatendrang sprühende Mei nicht aktiv an etwas teilnehmen kann, wird ihr schnell langweilig und es fällt ihr schwer sich zu konzentrieren. Außerdem ist die, zwar liebenswürdige und hilfsbereite, Schülerin auch eine hoffnungslos zerstreute Chaotin, die nicht nur tollpatschig, sondern auch sehr vergesslich und obendrein noch ziemlich leichtgläubig ist. Diese Schwächen kann man ihr, wegen ihrem fröhlichen, lebhaften Naturell jedoch leicht verzeihen.


Stärken:

  • Fröhlich

  • Munter

  • Lebhaft

  • Quirlig

  • Kontaktfreudig

  • Hilfsbereit

  • Optimistisch

  • Spontan

  • Eifrig


Schwächen:

  • Naiv

  • Zerstreut

  • Tollpatschig

  • Chaotisch

  • Vergesslich

  • Neugierig

  • Dickköpfig/Stur

  • schlechter Orientierungssinn


Likes:

  • ihren Bruder

  • Gesellschaft

  • Trubel

  • Essen

  • sich zu gruseln

  • Schnee


Dislikes:

  • Ungerechtigkeit

  • Langeweile

  • Vorurteile

  • Knoblauch

  • Lügen

  • Unterschätzt Werden


Patronusform: noch unbekannt


Lebenslauf:


Mr. Chang ist Ministeriumsmitarbeiter, seine Frau arbeitet als Krankenschwester im St. Mungo und Meis 5 Jahre älterer Bruder Yiu ist Angestellter bei der Zaubererpost.
Mei selbst wurde am 13.1.1962 im St. Mungo Hospital, ohne der Fähigkeit zu sprechen, geboren. Sie wuchs in einem kleinen Einfamilienhaus, im Herzen Londons, auf und hatte eine glückliche Kindheit. Lesen und Schreiben lernte sie früher als andere Kinder, da es ihre einzigen Kommunikationsmittel waren. Mit 6 Jahren bekam sie, von ihren Eltern, ein kleines, tragbares Denkarium geschenkt. Damit war es ihr möglich, ihre Erinnerungen, viel einfacher mit anderen zu teilen und sie an ihrem Leben teilhaben zu lassen. Als sie 10 war, ging ihr großer Bruder, den sie schon immer vergöttert hat, für drei Monate ins Ausland und arbeitete bei der chinesischen Zaubererbank, in China. Als er zurück kam schenkte er Mei eine Eule, die sie Jie Peng (chin. heldenhafter Riesenvogel) nannte.
Mit Recht steckte der Sprechende Hut, die fröhliche, fleißige Mei, bei der Auswahl, nach Hufflepuff und seit ihrem 11. Lebensjahr ist sie nun schon eine begeisterte Hogwartsschülerin.
Zurzeit besucht sie die 5. Klasse und das heißt natürlich die ZAGs stehen vor der Tür.


Sonstiges


2. Charas: Sirius und Severus natürlich

Ich bestätige, dass ich mindestens 14 Jahre alt bin: jabadabadooo!!^^

Musterpost:

Aufgeregt vom einen Bein aufs andere hüpfend, stand Mei zwischen ihren Eltern und starrte gebannt auf die riesige Schwingtüre. Jedes Mal, wenn diese sich bewegte stieß sie einen erwartungsvollen Schrei aus und zog aufgeregt am Ärmel ihrer Mutter, um auch sie darauf aufmerksam zu machen. Doch wenige Augenblicke später wurde sie wieder enttäuscht, wenn ein fremdes, suchendes Gesicht die große Halle des Flughafens betrat. Nur wenige von ihnen schafften es sich wie normale Muggel zu kleiden, die meisten sahen einfach nur lächerlich aus und manche hatten sogar ganz darauf verzichtet. Diese Zauberer würden gleich hinter der Absperrung, die zu den Gates führte, apparieren, dass wusste Mei, denn für die anderen war Muggelkleidung Pflicht. Was würden sonst die Muggel sagen, wenn lauter Zauberer in Umhängen und Gepäckswägen durch ihren Flughafen spazieren würden. Mei selbst hatte schon sehr früh gelernt sich wie ein Muggel zu kleiden, ihre Großeltern väterlicherseits waren schließlich welche, aber es war offensichtlich, dass viele andere Zauberer so ihre Probleme damit hatten.
Wieder schwang die Türe nach Innen und, da, endlich, hinter einem braun gebrannten Zauberer, mit geblümtem Wickelrock, entdeckte sie ihn. Seine glatten, schwarzen Haare waren länger geworden und hingen ihm ins Gesicht Außerdem sah er erschöpft aus und fuhr sich mit der einen Hand über die müden Augen, während er mit der anderen den Gepäckswagen schob.
Übers ganze Gesicht strahlend hüpfte Mei auf und ab und winkte ihrem Bruder zu, bis dieser sie endlich bemerkt hatte. Lächelnd kam er ihr entgegen und wirbelte sie durch die Luft. Als er sie wieder absetzen wollte schlang sie die Arme um seinen Hals um klammerte sich fest.
Immer noch mit seiner Schwester um den Hals, ging er nun auch zu seinen Eltern, und nach einer ausgiebigen Begrüßung, verließen sie die Halle des Flughafens, um das Gepäck im Auto zu verstauen.
Als der wagen fuhr, lockerte Mei ihren Griff, ließ sich auf den Platz neben ihrem Bruder fallen und strahlte ihn wieder an.
"Danke, für die vielen Briefe" sagte er lächelnd und strich ihr übers Haar "Ich hab dir auch was mit gebracht, sozusagen als Gegenleistung" Er nahm die Tasche zu seinen Füßen hoch und kramte darin herum. Er schien jedoch nicht gleich fündig zu werden, denn sein ganzer Arm war schon in der Tasche verschwunden, als er endlich ein zufriedenes "Hab ich dich" ausrief und ihn wieder heraus zog. Mei machte große Augen, denn zum Vorschein kam ein riesiger Eulenkäfig und darin saß, auf einer Stange, die größte Eule, die sie je gesehen hatte. Sie war vollkommen dunkelgrau und hatte den Kopf unter den Flügel gesteckt, um nicht beim Schlafen gestört zu werden. "Er war eine Lasteneule" begann ihr Bruder zu erklären "Doch dann wurde er bei einem Flug verletzt und ist seither nicht mehr in der Lage schwere Pakete, über lange Distanzen zu transportieren" Er machte eine kurze Pause und lächelte dann "Aber als Briefeule ist er immer noch super und weil du ja jetzt bald nach Hogwarts kommst, hab ich mir gedacht, das ist genau das was du brauchen kannst, um mir auch weiterhin deine wundervollen Briefe zu schicken." Als er geendet hatte sah er seine Schwester erwartungsvoll an. Die jedoch saß einfach nur da und starrte abwechselnd ihren Bruder und die große, graue Eule, im Käfig, an. Dann nach einigen Augenblicken, breitete sich ein strahlendes Lächeln auf ihrem Gesicht aus und sie fiel ihrem Bruder ein zweites Mal um den Hals. "Dacht ich mich doch, dass er dir gefällt" murmelte er zufrieden und drückte sie an sich.
Die restliche Fahrt verbrachte, die freudenstrahlende Mei, mit dem Käfig auf dem Schoß und blickte zärtlich auf ihren neuen, immer noch schlafenden, Freund herab.
avatar
Mei Chang

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 13.08.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten